Müllmengenstatistik - Mülltrennung

Im Jahr 2011 wurden gegenüber 2010 um ca. 60 Tonnen weniger Restmüll gesammelt, dafür hat sich jedoch die Wertstoffmenge von Glas, Leichter Fraktion (Gelber Sack), Metallverpackungen, Altholz, Biomüll und Silofolien erhöht.

Durch diese sorgfältige, bewusste Trennung konnten ca. € 8.000,- an Deponiekosten eingespart werden. Beim Sperrmüll gab es eine Mengenreduktion von ca. 90 Tonnen, was eine Einsparung von ca. € 16.500,- brachte.

Altstoffaufkommen


Restmüllanalyse 18. Juni 2012

Die Restmüllanalyse vom Juni 2012 zeigt, dass die Restmüllkübel im Durchschnitt zu ca. 60% mit Restmüll gefüllt sind. Sehr gerne werden die Restmüllkübel mit leichter Fraktion (Gelber Sack), Metallverpackung und Biomüll aufgefüllt.

Restmüllanalyse

Hinweis:

Gelbe Säcke" für Leichtfraktionen und „Weiße Säcke" für Altkleider können nach Bedarf unbegrenzt im Gemeindeamt abgeholt werden. Bitte keine schwarzen Restmüllsäcke für Leichtfraktionen verwenden, da diese nicht mit dem „Gelben Sack" abgeführt werden dürfen.

zurück